Onkologische Diagnostik

Darmkrebsfrüherkennung: Vergütung für Beratung und Testausgabe ab 1. April 2017 wirksam

Die KBV hat in einer Mitteilung vom 9.3.2017 die Gebührenordnungsposition für die Beratung und Ausgabe eines Abnahmesets für den immunologischen Stuhltest (iFOBT) bekanntgegeben. Ab dem 1.4.2017 kann dafür die GOP 01737 (Bewertung 57 Punkte, 6 EUR) angewendet werden. Diese GOP gilt für Hausärzte, Chirurgen, Gynäkologen, Internisten, Hautärzte und Urologen im Rahmen von präventiven Untersuchungen. Für kurative Untersuchungen gilt eine Übergangsfrist der Testumstellung bis zum 01.10.2017.

Im Zuge der Umstellung der Darmkrebsfrüherkennung von dem Guajak-basierten Test auf einen immunologischen Test musste die Vergütung neu geregelt werden. Im Rahmen der Weiterentwicklung der Krebsfrüherkennungs-Richtlinie zu einem organisierten und qualitätsgesicherten Screening-Programm durch den Gemeinsamen Bundesausschuss hatte dieser im April 2016 beschlossen, dass bei der nicht-invasiven Früherkennung von Darmkrebs zukünftig sensitivere immunologische Testverfahren anzuwenden sind.

Keine Änderungen gibt es beim Ablauf des Programms zur Früherkennung von Darmkrebs. So kann bei Versicherten im Alter von 50 bis 55 Jahren der Stuhltest jährlich durchgeführt werden. Ab 55 Jahren steht es den Versicherten frei zwischen zwei Früherkennungskoloskopien im Abstand von zehn Jahren oder dem iFOBT im Abstand von zwei Jahren zu wählen.

Zur Durchführung des immunologischen Tests auf Blut im Stuhl wird wie bisher ein Abnahmeset an den Patienten ausgegeben. Die Durchführung der Analytik erfolgt zukünftig im Facharztlabor. Die Limbach Gruppe bietet zur nicht invasiven Darmkrebsvorsorge schon seit Jahren den immunologischen Nachweis von Hämoglobin im Stuhl (auch: Blut im Stuhl, immunologisch) und Hämoglobin-Haptoglobin-Komplex im Stuhl an.

PDF Download: Neuregelung der Richtlinie für Darmkrebsfrüherkennung

Quelle:

  1. KBV Meldung vom 09.3.2017, Stuhltest iFOBT ab 1. April: Anforderungen und Vergütung stehen fest
Darmkrebsvorsorge
Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns gerne:
proteine@limbachgruppe.com

Aktuelles

Infektionsdiagnostik
CXCL13 im Liquor. Ein neuer Frühmarker für die akute Neuroborreliose 14.07.2017

Der neue Ausschlussmarker CXCL13 ist bei einer akuten Neuroborreliose bereits vor dem Nachweis eines positiven Borrelien-ASI und zum Teil auch vor dem Auftreten einer Pleozytose in erhöhten Konzentrationen im Liquor nachweisbar. 

weiterlesen
Nierendiagnostik
Dickkopf 3 (Dkk3) 16.05.2017 Dickkopf 3 (Dkk3) ist ein neuer Biomarker zur nicht invasiven Diagnose einer progredienten tubulo-interstitiellen Fibrose. Der neu entwickelte Dkk3-ELISA-Test ermöglicht die Früherkennung einer chronisch fortschreitenden Nierenvernarbung. weiterlesen
Onkologische Diagnostik
Darmkrebsfrüherkennung: Vergütung für Beratung und Testausgabe ab 1. April 2017 wirksam 10.03.2017 Die KBV hat in einer Mitteilung vom 9.3.2017 die Gebührenordnungsposition für die Beratung und Ausgabe eines Abnahmesets für den immunologischen Stuhltest (iFOBT) bekanntgegeben. Ab dem 1.4.2017 kann dafür die GOP 01737 (Bewertung 57 Punkte, 6 EUR) angewendet werden. Diese GOP gilt für Hausärzte, Chirurgen, Gynäkologen, Internisten, Hautärzte und Urologen im Rahmen von präventiven Untersuchungen. Für kurative Untersuchungen gilt eine Übergangsfrist der Testumstellung bis zum 01.10.2017. weiterlesen

Labor-Rechner

Labor-Rechner für alle wichtigen Formeln, Einheiten und Ihr Budget.

Formelrechner
Budgetrechner

Laborstandorte der Limbach Gruppe

 

Zum Laborfinder

Arbeiten in der Limbach Gruppe

 

 

Zu den Stellenangeboten