Tumormarker

Tumormarker bei Screening, Diagnose, Nachsorge und Prognose

Sensitivität und Spezifität eines Analyten sind wichtige Kenngrößen für die Beurteilung seiner Wertigkeit. Das gilt für Tumormarker in besonderem Maß, da hier falsch positive wie auch falsch negative Ergebnisse für den Patienten erhebliche Folgen haben können. Daher ist die Kenntnis der Möglichkeiten und Grenzen der Tumormarkermessung bei ihrer Anforderung von herausragender Wichtigkeit. Indikationen zur Anwendung von Tumormarkern sind:

  • Unterstützung der Differenzialdiagnose nach Vorliegen tumortypischer Symptome oder auffälliger Bildgebung
  • Überwachung von Risikogruppen
  • Prognoseabschätzung eines Patienten zum Zeitpunkt des Primärtumors oder eines Rezidivs
  • Therapiekontrolle

Arztinformationen

Tumormarker – eine Übersicht

Tumormarker – eine Übersicht

 

Zum Fachbereich Onkologische Diagnostik