7. Forum Hygiene und Infektiologie in der Dialyse – online

Vorträge online verfügbar ab 19.11.2020

Beginn: 13:00 Uhr

für Ärzte, Praxisteams

kostenfrei

Wir bringen das Forum zu Ihnen!

Die aktuelle COVID-19-Situation mit derzeit noch nicht absehbaren Einschränkungen im Herbst zwingt auch uns, neue Wege zu gehen. Wir haben nun entschieden, dass wir das diesjährige Forum Hygiene und Infektiologie in der Dialyse stattfinden lassen – allerdings nicht als eine Präsenzveranstaltung, sondern als eine Online-Fortbildung.  Über das Leitthema mussten wir uns in diesem Jahr keine Gedanken machen – COVID-19 ist uns förmlich „zugeflogen“. Wir werden in komprimierter Form drei verschiedene Gebiete beleuchten:

  • Niere und COVID-19
  • Diagnostik und COVID-19
  • Hygiene und COVID-19


Die Zugangsdaten zu den Vorträgen schicken wir Ihnen am 19.11.2020 per E-Mail zu. Sie können die Vorträge dann jederzeit bis 31.12.2020 ansehen.
Jeder Teilnehmer muss sich mit seinen eigenen Kontaktdaten anmelden.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Agenda

Begrüßung
Dr. Martina Fliser, Prof. Dr. Constanze Wendt

Niere und COVID-19
Prof. Dr. Tobias Huber

Diagnostik und COVID-19
Dr. Konrad Bode

Hygiene und COVID-19
Prof. Dr. Constanze Wendt

Referenten

Prof. Dr. Tobias Huber
UKE, III. Medizinische Klinik (Klinik für Nephrologie/Rheumatologie/Endokrinologie), Hamburg
Prof. Dr. Tobias Huber, Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie, ist Direktor der III. Medizinischen Klinik am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Er ist international bekannt für seine wissenschaftlichen Arbeiten zur molekularen Struktur und Funktion des Nierenfilters. Während der COVID-19-Pandemie wurden unter seiner Federführung in namhaften Journalen (The New England Journal of Medicine und The Lancet) Daten von Verstorbenen publiziert, die zeigen, dass die Nieren neben der Lunge ein wesentliches Zielorgan der SARS-CoV-2-Infektion sind.

Dr. Konrad Bode
MVZ Labor Dr. Limbach & Kollegen, Heidelberg
Dr. Konrad Bode ist Facharzt für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie. Sein Schwerpunkt ist die molekulare Diagnostik. Er hat frühzeitig die SARS-CoV-2-PCR am MVZ Labor Dr. Limbach in Heidelberg aufgebaut, sodass das Labor bereits im Februar die Untersuchung von Verdachtspatienten anbieten konnte. Seitdem wurde unter seiner Leitung die Diagnostik von SARS-CoV-2 kontinuierlich optimiert und die markterhältlichen Testsysteme evaluiert. Aktuelle Strategien zur Diagnostik respiratorischer Infektionen in der Wintersaison 2020/21 werden von ihm in seinem Vortrag vorgestellt. 

Prof. Dr. Constanze Wendt
MVZ Labor Dr. Limbach & Kollegen, Heidelberg
Prof. Dr. Constanze Wendt ist Fachärztin für Hygiene und Umweltmedizin und Fachärztin für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie. Derzeit ist sie die Vorsitzende der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) am Robert Koch-Institut. Durch die Beratung von Krankenhäusern und ambulanten Dialysezentren hat sie umfassende Erfahrungen mit den praktischen Problemen vor Ort, die sich im Rahmen der Entwicklung der COVID-19-Pandemie ergeben haben. Im Rahmen ihres Vortrages wird sie die speziellen Probleme diskutieren, die sich im Umgang mit der persönlichen Schutzausrüstung ergeben, und einen Ausblick auf mögliche Herausforderungen geben, welche die kommende Wintersaison bezüglich respiratorischer Infektionen mit sich bringen kann.