Zusatztermin!!! Vorsorge in der Schwangerschaft - Bestimmung des fetalen Rhesusfaktors-D

ONLINE-Fortbildung

Beginn: 15:00 Uhr

für Ärzte, Praxisteams

Hinweis: Dies ist eine vergangene Veranstaltung.

Veranstaltung buchen

 

Die vorgeburtliche  Bestimmung des fetalen Rhesusfaktors-D (RHD) bei RhD-negativen Schwangeren wurde in die Mutterschafts-Richtlinien aufgenommen.
Zum 01.07.2021 ist die Bestimmung Bestandteil des Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankenkassen.

Welche medizinischen Voraussetzungen für die Untersuchung sind zu beachten?
Mit welcher Testmethode und Testgenauigkeit liegt der Laboranalytik zugrunde?
Die Befundbewertung ist ausschlaggebend für eine Anti-D-Prophylaxe bei einer RhD-negativen Schwangeren.
Zuverlässiger Probentransport, präzise Präanalytik und einfache Laboranforderung stellen wir Ihnen abschließend dazu vor.

Themenschwerpunkte:

  • Der Rhesusfaktor in der Schwangerschaft
  • Die Bestimmung des fetalen Rhesusfaktors-D aus dem mütterlichen Blut
  • Anti-D-Prophylaxe
  • Laboranforderung und Infomaterial für die Praxis

Referenten:

Dr. med. Björn Hummel
Facharzt für Transfusionsmedizin / Hämostaseologie, Facharzt für Laboratoriumsmedizin

Birgit Rebeck
Leiterin Marketing / Kommunikation

MVZ Labor Dr. Reising-Ackermann und Kollegen, Leipzig

 

Fortbildungspunkte bei der Landesärztekammer sind beantragt.

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und Zugriffe zu analysieren, verwenden wir Cookies. Mit Klick auf Zustimmen erklären Sie sich damit einverstanden. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen. Sie können die Website nutzen auch ohne der Speicherung der Cookies zuzustimmen. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung